Gesunde Schwangerschaft

Schwangerschaft und Geburt sind eines der größten Wunder der Natur. Dieses Wunder des Lebens beginnt lange aber schon lange vor der Geburt. Wesentlich für das Zeugen eines Kindes und Austragen einer Schwangerschaft mit Geburt eines gesunden Babys ist die Gesundheit der Mutter! Das betrifft unter anderem ihre körperliche Fitness, Konstution, Ernährung, aber ebenso das psychische Wohlbefinden.

Schneller schwanger werden

Die meisten Frauen mit Kinderwunsch sind sehr gut darüber informiert, welche Faktoren den Erfolg auf eine Schwangerschaft erhöhen, und wie man sich am besten darauf vorbereitet, damit ein gesundes Neugeborenes schlussendlich auf die Welt kommt. Hier aber nochmals eine kleine Übersicht...

Fertilität und Fruchtbarkeit

– wie Sie sich als Frau mit Kinderwunsch am besten auf die Schwangerschaft vorbereiten

  1. Körperliche Verfassung und Konstitution

    Eine Schwangerschaft und Geburt beanspruchen den Körper der Frau. Während der Schwangerschaft stellt sich der Körper um, er benötig vermehrt Vitamine, Spurenelemente, die schwangere Frau muss für 2 Personen Nahrung zu sich nehmen. Die schwangere Frau muss über den Mutterkuchen (Plazenta) das Kind im Bauch mit Nahrung versorgen. Dies wird geregelt über die Blutzufuhr. Damit ändert sich auch der Kreislauf. Eine Schwangerschaft über 9 Monate beansprucht den Körper ähnlich einem Fitnessprogramm. Je fitter der Körper, desto einfacher ist es für die werdende Mutter, Blut und Nahrung dem Baby im Mutterleib zur Verfügung zu stellen. Es ist daher wichtig, dass eine werdende Mutter ihren Körper gut auf diese Belastungen vorbereitet. Damit erhöht eine Frau mit Kinderwunsch die Chancen auf die Geburt eines gesunden Kindes.

    Hier ein paar einfache Fitness-Übungen, die den Kreislauf in Schwung bringen und eine werdende Mutter gut für Schwangerschaft und Geburt vorbereiten:

    1. Beinkreisen im Stehen
      - Stärkung der Beckenmuskeln
      - Anregung der Durchblutung von Eierstöcke und Gebärmutter

      Durch eine Hüftbeuge oder auch durch Beinkreisen werden jene Muskeln gestärkt, die im Bereich des Beckens liegen. Die Beckenregion ist ausschlaggebend für die Schwangerschaft! Eine Stärkung vor Eintritt einer Schwangerschaft ist sehr förderlich für einen guten Schwangerschaftsverlauf. Zudem wird die Durchblutung in dieser Beckenregion angeregt, in der sich die Eierstöcke und die Gebärmutter befinden. Eine gute Durchblutung dieser beiden Organe trägt zu deren Gesundheit bei.

    2. Hüftbeuge
      - Stärkung der Beckenmuskeln
      - Anregung der Durchblutung von Eierstöcke und Gebärmutter

      Ähnlich wie das Beinkreisen im Stehen stärkt auch die Hüftbeuge die Muskeln im Bereich des Beckens und steigert die Durchblutung in der Gebärmutter- bzw. Eierstöcke-Region.

  2. Entsprechende Ernährung

    Eine gesunde, ausgewogene, fett- und zuckerarme Ernährung beeinflusst neben dem Körpergewicht auch die Fruchtbarkeit, d.h. liegt das Gewicht möglichst nahe am Idealgewich, bestehen die besten Schwangerschaftsaussichten. Die Ernährung sollte abwechslungsreich sein und Obst, Gemüse, Kohlenhydrate und Eiweiß und Fisch (zweimal pro Woche), Milchprodukte und Eisen enthalten. Alkohol sollte auf maximal 1-2 Einheiten wöchentlich eingeschränkt werden (1 E 0,5l Bier, 2 E 0,2l Wein)und auch Koffein (z.B. Kaffee) nur in Maßen (300mg täglich) genossen werden. Zusätzlich Vitaminpräparate mit Spurenelementen und Folsäure (z.B. Fertilovit F) sind sinnvoll.

    WERBEANZEIGE
    FERTILOVIT© F Vitalstoffpräparate für die Frau

    Neben der allgemeinen Gesundheit des Paares sind bestimmte Mikronährstoffe wichtig für die Entwicklung von neuem Leben. Zahlreiche Studien belegen die ernährungsphysiologische Wirkung der in FERTILOVIT© enthaltenen Vitalstoffkombinationen bei der Versorgung des Körpers mit ausreichend Energiespendern, Antioxidantien und Vitaminen.

    Produktbild
  3. Psychisches Wohlbefinden

Aktuelle Beiträge aus dem Kinderwunsch-Blog:


Kinderwunschmedizin und Elternschaft im 21. Jahrhundert | Internationales Symposium mit fächerübergreifenden Themen und Experten

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

© 2020 NEXTCLINIC IVF Zentren Prof. Zech – Bregenz „Rechtlichen Aspekte und Herausforderungen der Kinderwunschmedizin im europäischen Kontext – Was muss der Gynäkologe in der D-A-CH Region beachten?“, „5 Jahre Novellierung des Fortpflanzungsmedizingesetzes in Österreich – Was hat sich geändert?“, „Die psychosoziale Komponente der Gametenspende“ … Diese und weitere Inhalte werden am 29. Mai 2020(More)…



„Sagen wir es unserem Kind?“ | Aspekte zum familiären und gesellschaftlichen Leben nach einer IVF-Behandlung mit Eizellspende

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

Symbolbild | Foto: Shutterstock 1978 kam Louise Brown im englischen Oldham zur Welt. Sie war das erste sogenannte „Retortenbaby“, also der erste Mensch, welcher durch eine „Künstliche Befruchtung“ gezeugt wurde. Bereits fünf Jahre später erfolgten die ersten Kinderwunschbehandlungen mit einer Eizellspende. So verfügt die heutige Reproduktionsmedizin über eine jahrzehntelange Erfahrung auf diesem Gebiet. Ausschlaggebend für(More)…



IVF in Zeiten von Corona | FAQs zum Beginn und zur Fortsetzung einer Kinderwunschbehandlung

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

Symbolbild | Foto: Shutterstock In einigen europäischen Ländern finden in diesen Tagen erste Lockerungen der Regierungsmaßnahmen zur Eindämmung des Corona Virus statt. So sind z.B. zahlreiche Geschäfte wieder geöffnet. Damit einhergehend wurde das Tragen einer Mund- und Nasenschutz-Maske in sensiblen Bereichen des öffentlichen Lebens Pflicht (z.B. Supermärkte, Öffentliche Verkehrsmittel). Dies wird natürlich auch allen Patientinnen(More)…



„Aus der Routine heraus gewappnet“

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

Symbolbild | Foto: Shutterstock Die Qualität der Therapie und die Sicherheit für alle Beteiligten sind in der Reproduktionsmedizin besonders wichtig. Nicht nur jetzt, in Zeiten von Corona, kommen dazu häufig Fragen auf. Doch was meist niemand weiß, ist die Tatsache, dass die Maßnahmen und Arbeitsabläufe in manchen IVF-Zentren sogar dieselben sind, wie bei Blut- oder(More)…