Was ist Ihnen Ihre Gesundheit wert?

Seriöse, verantwortungsvolle Medizin mit einem hohen Qualitätsstandard, großem Leistungsspektrum und einem tollen Service für die Patienten hat seinen Preis. Das gleiche gilt für die Reproduktionsmedizin. Wir haben es mit individuellen Chancen zu tun. Nur eine optimale Therapie unter individuellem Einsatz aller erdenklichen wissenschaftlich geprüften und erwiesenen Therapieoptionen in Ländern mit einer liberalen Gesetzgebung führt schnell und schonend zum sehnlichst erwünschten Kind.

Kostenrückerstattung über Krankenkassen und IVF-Fonds in Österreich

Der Österreichische IVF-Fonds setzt sich unter anderem aus Beiträgen der gesetzlichen Krankenversicherungsträger und des Ausgleichsfonds für Familienbeihilfe zusammen. Wenn ein Kinderwunschpaar bestimmte Voraussetzungen erfüllt, dann trägt der Fonds 70% der Kosten einer IVF-Therapie, für maximal vier Versuche.

Finanzielle Unterstützung der IVF-Therapie durch den Österreichischen IVF-Fonds – folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

Die Kosten einer IVF-Therapie werden nur übernommen, wenn das Kinderwunschpaar die Behandlung bei einem Vertragspartner machen lässt. Das heißt, bei Kliniken oder IVF-Zentren die einen Vertrag mit dem IVF-Fonds haben. (Die IVF Zentren Prof. Zech haben eine solche Autorisierung). Diese müssen eine entsprechende Zulassung nach dem Fortpflanzungsmedizingesetz haben und kontinuierlich spezielle Maßnahmen der Qualitätssicherung setzen.

Aktuelle Beiträge aus dem Kinderwunsch-Blog:


Implantationsrate

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

[← zurück zur Beitragsübersicht der Serie “Erfolgsrate”] Symbolbild | Foto: Shutterstock Wenn Mediziner bei Kinderwunschbehandlungen von der Implantationsrate sprechen, dann meinen sie den Prozentsatz der Einnistung (Implantation) derjenigen Embryonen, welche in die Gebärmutter transferiert werden. Mittels Ultraschall wird der fötale Herzschlag visualisiert und damit die Einnistung des Embryos definitiv bestätigt. Ein Beispiel: Würden bei 100(More)…



Ein Impuls zum ElternglückHormonelle Stimulation bei Kinderwunschbehandlungen

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

Symbolbild | Foto: Shutterstock Genau abgestimmt auf die persönliche Situation der Frau, wird der Körper am Beginn einer Kinderwunschbehandlung auf eine Schwangerschaft vorbereitet. Die Eierstöcke werden mit Hormonen stimuliert, und damit ein wichtiger erster Schritt zum langersehnten Kind gesetzt. Mit der gezielten Gabe von Hormonen, sollen möglichst viele Eibläschen (Follikel), in denen sich die Eizellen(More)…



Die Liebe in Zeiten der EizellspendeStudie zur Mutter-Kind Beziehung nach IVF-Behandlung mit gespendeten Eizellen

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

Symbolbild | Foto: Shutterstock Paare mit unerfülltem Kinderwunsch müssen manchmal einen langen Weg bis zur eigenen Familie beschreiten – über Inseminationen, Hormonbehandlungen für eine “Künstliche Befruchtung”, IVF-Therapien, Kryo-Zyklen, etc. Manche Paare brauchen jedoch einen “Plan B”: Eine Eizellspende. Mittels gespendeter Eizellen können diese Paare zum langersehnten Kind gelangen. Mit dem Samen des Partners wird die(More)…



Schwangerschaftsrate

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

[← zurück zur Beitragsübersicht der Serie “Erfolgsrate”] Symbolbild | Foto: Shutterstock Selbstverständlich fragen mich unsere Patienten-Paare auch immer wieder nach der Schwangerschaftsrate unseres IVF-Zentrums – häufig mit der Vorstellung, dass die Schwangerschaftsrate eine präzise Aussage über die Erfolgsaussichten bei einer Kinderwunschbehandlung darstellt. Tatsächlich gibt es aber keine einheitliche Definition, was eine Differenzierung erfordert. Denn fü...

Wir freuen uns über positive Rückmeldungen!
Mit folgenden Klicks kannst du zeigen, dass dir unsere Seite gefällt: