Was ist Ihnen Ihre Gesundheit wert?

Seriöse, verantwortungsvolle Medizin mit einem hohen Qualitätsstandard, großem Leistungsspektrum und einem tollen Service für die Patienten hat seinen Preis. Das gleiche gilt für die Reproduktionsmedizin. Wir haben es mit individuellen Chancen zu tun. Nur eine optimale Therapie unter individuellem Einsatz aller erdenklichen wissenschaftlich geprüften und erwiesenen Therapieoptionen in Ländern mit einer liberalen Gesetzgebung führt schnell und schonend zum sehnlichst erwünschten Kind.

Kostenrückerstattung über Krankenkassen und IVF-Fonds in Österreich

Der Österreichische IVF-Fonds setzt sich unter anderem aus Beiträgen der gesetzlichen Krankenversicherungsträger und des Ausgleichsfonds für Familienbeihilfe zusammen. Wenn ein Kinderwunschpaar bestimmte Voraussetzungen erfüllt, dann trägt der Fonds 70% der Kosten einer IVF-Therapie, für maximal vier Versuche.

Finanzielle Unterstützung der IVF-Therapie durch den Österreichischen IVF-Fonds – folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

Die Kosten einer IVF-Therapie werden nur übernommen, wenn das Kinderwunschpaar die Behandlung bei einem Vertragspartner machen lässt. Das heißt, bei Kliniken oder IVF-Zentren die einen Vertrag mit dem IVF-Fonds haben. (Die IVF Zentren Prof. Zech haben eine solche Autorisierung). Diese müssen eine entsprechende Zulassung nach dem Fortpflanzungsmedizingesetz haben und kontinuierlich spezielle Maßnahmen der Qualitätssicherung setzen.

Aktuelle Beiträge aus dem Kinderwunsch-Blog:


Ohne Limit? | Wenn Grenzen überschritten und etablierte Methoden der Fortpflanzungsmedizin missbraucht werden

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

Symbolbild | Foto: Shutterstock Es gibt verschiedene medizinische Ursachen, die definieren, wann eine Kinderwunschbehandlung mit Eizellspende für infertile Paare in Frage kommt. Dazu gehören etwa Vorerkrankungen, wie z.B. eine frühzeitige oder prämature Ovarialinsuffizienz (POI). Diese können genetisch bedingt sein oder auch durch Radio- oder Chemotherapien hervorgerufen werden. Gerade in Anbetracht der steigenden Überlebensraten bei einer(More)…



Online-Bewertungen in der Medizin

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

Symbolbild | Foto: Shutterstock „Zum Kotzen!“ „Nie wieder!“ „Das Schlimmste, was ich je erlebt habe.“ Solche oder ähnliche Postings bzw. Einträge in Online-Bewertungsportalen kennt fast jeder. Aber was geht zu weit? Wann wird es ruf- und geschäftsschädigend? Wann sogar strafrechtlich relevant? Alles Fragen, die uns als User, aber auch Unternehmer, Juristen und Politiker in der(More)…



Wie alles begann

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

© 2019 NEXTCLNIC IVF Zentren Prof. Zech Als im Jahr 1978 die erste erfolgreiche In Vitro Fertilisierung (IVF) mit der Geburt von Luise Brown bekannt wurde, war ich junger Assistent an der Universitätsfrauenklinik. Unser damaliger Chef war diesem Themenkreis sehr aufgeschlossen. Er beauftragte uns Assistenten, sich näher mit IVF zu befassen und allenfalls auch erste(More)…



Ist eine 100%ige Schwangerschaftsrate möglich?

von IVF Zentren Prof. Zech,
|  

Symbolbild | Foto: Shutterstock Vor 30 Jahren kam ein junges Paar zu mir, mit dem Entschluss, eine In Vitro Fertilisierung in Anspruch nehmen zu wollen. Die Ursache der Unfruchtbarkeit lag bei der 25-jährigen Frau. Ihre beiden Eileiter waren verschlossen. Die Spermien ihres Mannes waren in Ordnung. Zu meinem großen Erstaunen äußerte das Paar den Wunsch,(More)…